Öffnungszeiten
Di-Fr
9.00 - 15.00 Uhr

Sa und So
15.00 - 18.00 Uhr

20 Jahre

Handwerk- und Gewerbemuseum Sagar

- Sammeln, Bewahren, Forschen,Ausstellen -

 

Als nach der politischen Wende 1989 holländische Trödler in den umliegenden Dörfern erfolgreich nach antiken Dingen suchten, begann eine kleine Gruppe Geschichtsinteressierter zu retten, zu sammeln und damit auch zu bewahren.Irgendwann jedoch mussten wir einen Ort zum Ausstellen finden. Das gelang uns 1994, hier auf dem Gelände des historischen und damals maroden kommunalenSägewerkes. Wovon man bereits im 16. Jahrhundert über eine "Brettmühle im Dorfe Ausstellungsfläche Sagar" berichtet. Trotz mancher Rückschläge haben wir es Dank großzügiger staatlicher Förderung und Hilfeleistungen regionaler Unternehmen bis heute geschafft, dieses Museum stätig zu erweitern und sehenswürdig zu machen.

 

Acht Gebäude entstanden auf fast einem Hektar Gelände, um die jeweiligen Ausstellungen zu Handwerk und Gewerbe aufzunehmen.. Inzwischen sind es etwa 3800 Exponate, die wir auf 1200 m2  Ausstellungsfläche präsentieren, wobei dieSchwerpunkte auf die Holzverarbeitung, sowie der Industrie- und Gebrauchsgrafikliegen.

 

Fast alle Exponate gelangen als Schenkung zu uns, worunter sich nicht nur kleinere Werkzeuge, sondern auch gewaltige Maschinen, ja selbst ganze Gebäude befanden. Oftmals hatten wir das große Glück komplette Werkstattausrüstungen,Betriebsarchive und Mustersammlungen zu übernehmen, wobei jedoch nicht alle Exponate ständig gezeigt werden können. Sie schlummern so lange im Depot, bis sie in einer unserer zahlreichen Sonderausstellungen zu sehen sind. daher möchten wir hier nicht nur auf unsere Geschichte, sondern auch auf die bisher 27 präsentierten Ausstellungen Rückschau halten.

 

In den vergangenen 20 Jahren ist unser Museum stetig gewachsen, doch auch wir, die Macher, sind 20 Jahre älter geworden. Viele von denen, die hier einst begannen und andere mit ihrer Begeisterung ansteckten, sind nicht mehr unter uns.Unsere Aufgabe ist die Weiterführung dieser verantwortungsvollen Tätigkeit - Heimatgeschichte zu bewahren und erlebbar zu machen. Das kann mit interessanten Ausstellungen, sowie dem Erhalt und der Vorführung vieler der hier ausgestellten Maschinen und Werkzeuge gelingen.

 

Durch ihre stetige Hilfe, Zuwendung und Schenkungen, liebe Freunde und Sponsoren, sind wir ein Museum zum Anfassen geworden. Dafür möchten wir uns bei ihnen bedanken